ausstellerverzeichnis kontakt aussteller login
logo ballons

Ein Bauernhof mitten in der Stadt

Mit Kindern aufs ZLF

Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer sowie Familien mit Kindern finden hier wichtige Informationen.

„Landwirt-schaf(f)t Heimat“: Unter diesem Motto sind die Tore von Münchens größtem Bauernhof auf der Theresienwiese neun Tage lang geöffnet. Einen besonderen Stellenwert hat dabei die Tierhaltung. Weitere zentrale Themen sind die Qualitätssicherung unserer Lebensmittel sowie aktuelle Fragen der Energie- und Rohstoffwende. Welchen Beitrag leistet die Land- und Forstwirtschaft mit erneuerbaren Energien zur Energiewende in Bayern, wie lässt sich Energie sparen, wo überall finden nachwachsende Rohstoffe Verwendung? Präsentiert werden außerdem die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Landtechnik.

Für neugierige, junge Besucher gibt es viel zu entdecken

Tierzelt: sicherlich ein Höhepunkt für viele Kinder. Hier finden rund 800 Tiere – Pferde, Rinder, Schweine, Ziegen und Schafe sowie Geflügel, Kaninchen, Fische und ein Bienenvolk eine Heimat auf Zeit. Aus unmittelbarer Nähe können Küken beim Schlüpfen beobachtet werden.

Führungen für Hortgruppen und Schulklassen im Tierzelt
Bei Interesse an Führungen wenden Sie sich bitte direkt an: peter.rahbauer@stmelf.bayern.de und in Kopie an waltraud.stolz@stmelf.bayern.de. Die Führungen werden durch Mitarbeiter des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten durchgeführt.

Kuhstall live: Wer wissen will, wie Milchkühe ihren „Alltag“ verbringen, hat dazu erstmals auf dem ZLF Gelegenheit. 20 Milchkühe zeigen, was in einem modernen, hellen und luftigen Laufstall den ganzen Tag über passiert: vom Füttern, Fressen und Verdauen, übers Entmisten, bis zum Melken am Melkroboter und Dösen.

Im Großen Ring gibt es darüber hinaus packende Tiervorführungen. Bei einer Reihe von Mitmachaktionen in mehreren Hallen und auf dem ZLF-Gelände können die jungen Besucher auch kleine Preise gewinnen.

Im Flyer „ZLF für Kinder“ sind verschiedene Stationen auf dem gesamten ZLF-Gelände zusammenstellt, die besonders für Kinder interessant sind.

Landwirtschaft und Schule

In diesem Bereich in Halle 9 (Stand 9014) können sich Schüler/innen intensiver mit den heimischen Lebensmitteln auseinanderzusetzen. An den fünf Stationen zu den Themen Kartoffel, Milch, Getreide, Tier (Schwein, Geflügel, Biene) und Eier vermitteln die Landfrauen im Bayerischen Bauernverband mit dem Projekt „Landfrauen machen Schule“, die Interessengemeinschaft Lernort Bauernhof – Erlebnishöfe in Bayern und der information.medien.agrar e. V wichtige Informationen.

Und es heißt ‚Mitmachen‘! – Wie viel Milch steckt in einem Käselaib, gibt es blaue Kartoffeln, woher kommen Chicken Nuggets und wie fleißig sind Bienen wirklich? Wer die interaktiven Info-Stelen sorgsam liest und an den betreuten Stelen gut aufpasst, findet die richtigen Antworten. Ein Quiz verknüpft die Stationen.

In Halle 9 (Stand 9009) informiert der BBV u. a. auch zu den Leistungen des bayerischen Ackerbaus, angefangen von der Getreideproduktion bis hin zu Umweltleistungen wie zum Beispiel „Blühende Rahmen“. Hier können „kleine Bauern“ Rapsöl selber pressen und Getreide vermahlen.


Spezielle Angebote für Lehrkräfte

Informationen – Wissen – Hintergründe zum Thema Landwirtschaft für den Unterricht: Im Rahmen des 126. ZLF findet am Freitag, 23.09.2016, ein Lehrerstudientag unter der Überschrift „Boden – Wasser – Luft“ statt. Kompetente Referenten, eine Führung und die individuelle Erkundung der Ausstellung auf der Theresienwiese vermitteln wertvolle Informationen rund um die bayerische Land- und Forstwirtschaft. Die Veranstaltung wird vom BBV Bildungswerk in Zusammenarbeit mit der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) Dillingen durchgeführt.
Nähere Informationen zu dieser anerkannten Fortbildung erhalten Sie unter www.zlf.de/Lehrer-Studientag, in der FIBS-Datenbank unter der Lehrgangsnummer 91/253 sowie telefonisch unter 089 55873-151.

Informationen für Lehrkräfte zur Vorbereitung eines ZLF-Besuchs

Die Handreichung mit Kurzdarstellungen der unterschiedlichen Stationen sowie Informationen zur bayerischen Land- und Forstwirtschaft stehen ab Anfang September zur Verfügung und können per Mail unter agrarpolitik@bayerischerbauernverband.de oder telefonisch bei Frau Wörl 089 55873-208 bestellt werden.

Einige organisatorische Hinweise
Öffnungszeit und Zugang zum ZLF
In der Zeit von 9:00 Uhr bis 18.00 Uhr können Kindergarten- und Hortgruppen sowie Schulklassen das ZLF ohne Anmeldung besuchen. Um nicht den Weg über die Festwiese nehmen zu müssen, empfehlen wir den Zugang über Tor ZLF 3 in Höhe Stielerstraße und Tor ZLF 4 nahe der U-Bahn-Station Poccistraße.

 

 

Eintrittspreise und Tickets

Eintrittspreise
Für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei (gilt auch für Kinder von Kindergartengruppen, die schon 6 Jahre sind).

Kinder von Hortgruppen (Alter von 6 bis 14 Jahren) zahlen 4,50 Euro je Person (Schülerkarte). In diesem Preis ist die Nutzung des MVV-Gesamtnetzes für die Hin- und Rückfahrt zum ZLF enthalten. Je Kindergarten-/Hortgruppe erhalten maximal zwei Betreuer/innen eine Ehrenkarte (ohne MVV-Ticket). Weitere Betreuer/innen haben die Möglichkeit, eine Schülerkarte zu erwerben. Da die Ehrenkarte jedoch keine kostenlose MVV-Benutzung enthält, können alle Betreuer/innen mit Schülerkarten den Eintritt zum ZLF erlösen.

Für Schülerinnen und Schüler beträgt der Preis pro Schülerkarte 4,50 Euro (geschlossene Gruppen). In diesem Preis ist die Nutzung des MVV-Gesamtnetzes für die Hin- und Rückfahrt zum ZLF enthalten. Je Schulklasse erhalten maximal zwei Betreuer/innen eine Ehrenkarte. Weitere Betreuer/innen haben die Möglichkeit, eine Schülerkarte zu erwerben. Da die Ehrenkarte jedoch keine kostenlose MVV-Benutzung enthält, können alle Betreuer/innen mit Schülerkarten den Eintritt zum ZLF erlösen.

Kartenverkauf
Die Karten können direkt an den Kassen am ZLF-Gelände, im Vorverkauf online im ZLF-Ticketshop  (Schülerkarten) oder beim Generalsekretariat des Bayerischen Bauernverbandes, Max-Joseph-Str. 9, 80333 München von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr erworben werden. Karten können vom Lehrer/Erzieher (gegen Ausweis) oder von einer bevollmächtigten Person abgeholt werden.

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 089/55873-218 bzw. per Mail unter Kommunikation@BayerischerBauernVerband.de zur Verfügung.

Sicherheit
Mit dem Sicherheitskonzept für das Oktoberfest 2016 sorgt die Landeshauptstadt München für zusätzlichen Schutz der Besucher. Danach dürfen Rücksäcke und Gepäckstücke mit mehr als 3 Litern Fassungsvermögen nicht auf die Festwiese mitgenommen werden. Der Bayerische Bauernverband als Veranstalter des ZLF schließt sich diesen Vorschriften an.

Auf geht‘s
Das Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest mit seinem großen Bauernhof ist nur alle vier Jahre in München zu Gast. Deshalb unbedingt kommen und mit den Kindern die Landwirtschaft entdecken.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch! – Beim Klick auf das ausführliche Tagesprogramm können Sie sich schon vorab über alle Veranstaltungen an Ihrem geplanten Besuchstag informieren.
Wir wünschen Ihnen und den jungen Besucherinnen und Besuchern einen spannenden und erlebnisreichen Ausflugstag auf dem ZLF.