ausstellerverzeichnis kontakt aussteller login
logo ballons
Gerhard Schleicher, Pfarrer der Evangelischen Landjugend hält am 18. September einen Ökumenischen Gottesdienst auf dem ZLF ab.



„Vielfalt bereichert“

Interview mit Landjugendpfarrer Gerhard Schleier

Am ZLF-Sonntag, 18. September um 9:30 Uhr laden die drei Landjugendverbände Bayerische Jungbauernschaft, Evangelische Landjugend sowie Katholische Landjugendbewegung auf der Bühne in Halle 9 zu einem ökumenischen Jugendgebet ein.


Wir sprachen mit Landjugendpfarrer Gerhard Schleier von der Evangelischen Landjugend im Vorfeld über seine Botschaft.

Herr Schleier, das Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest …
G. Schleier:
… ist eine tolle Veranstaltung der Landwirtschaft – nicht nur für die Landwirtschaft – mit viel neuer Technik, einem breiten Programm und vielen Besuchern aus Stadt und Land.

Wie nehmen Sie die Landwirtschaft in der heutigen Zeit wahr?
G. Schleier:
Als Pfarrer sehe ich insbesondere die Menschen, als Landjugendpfarrer habe ich gerade die jungen Menschen im Blick. Ich beobachte, dass die Anspannung und Arbeitsbelastung der Hofnachfolger immer weiter zunimmt. Das bereitet mir Sorgen. Hier versuche ich immer wieder, die Sinne für Freiräume und Entwicklung zu schärfen.
 
Ist das auch Ihre Botschaft beim Ökumenischen Jugendgebet?
G. Schleier:
Die Botschaft beim Jugendgebet möchte ich noch weiter fassen. Ausgehend davon, dass alle drei Landjugendverbände an der Andacht beteiligt sind, setzen wir das Thema „Vielfalt“ in den Mittelpunkt. Wir wollen die Unterschiedlichkeit der Landjugend zeigen: evangelisch oder katholisch, jung oder älter, aus Altbayern oder Franken, Landwirt oder in einem anderen Beruf – die Vielfalt ist groß.
 
… aber sie allein ist noch nichts Besonderes …
G. Schleier:
Vielfalt produziert Kreativität, und das macht die Landjugendverbände attraktiv. Unsere Botschaft lautet daher „Vielfalt bereichert!“. Das werden wir anschaulich auf der Bühne zeigen. Es kommt Bewegung ins Spiel!

Ökumene heißt immer Dialog. Wer steht beim Ökumenischen Jugendgebet am
ZLF-Sonntag, 18. September an Ihrer Seite?

G. Schleier:
Die Verantwortung für diesen Jugendgottesdienst hat mit mir Richard Stefke, der bisherige Landesseelsorger der Katholischen Landjugendbewegung übernommen. Mit dabei sind außerdem Vertreter aller drei Landjugendverbände.