ausstellerverzeichnis kontakt aussteller login
logo ballons
Für Kinder gibt es auf dem ZLF viel zu entdecken!



Spielerisch die Landwirtschaft entdecken

Treff für Kinder, Schüler, Lehrer und Landwirte

Wie wird aus Korn Brot, woher kommen Chicken Nuggets, Bratwurst und Schinken, wie fleißig sind Bienen wirklich? – Junge Besucher, die auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest in Halle 9 im Bereich „Landwirtschaft und Schule“ aufmerksam unterwegs waren, können diese und weitere Fragen ohne Probleme beantworten.


Denn vom 17. bis 25. September präsentieren hier das Projekt "Landfrauen machen Schule", die „Interessengemeinschaft Lernort Bauernhof – Erlebnishöfe in Bayern“ und der information.medien.agrar e.V. (i.m.a) an einem gemeinsamen Standort ihre Materialien und Angebote für Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Landwirte und interessierte Verbraucher.

An fünf erlebnisorientierten Stationen erfahren die Kinder viel Wissenswertes zum Thema Landwirtschaft und gesunde Ernährung. Dabei laden die Info-Stelen zu Milch, Getreide, Eiern, Kartoffeln und Tieren wie Biene, Schwein und Geflügel zu interaktiven Frage-und-Antwort-Spielen ein. An der Station "Milch" wird der Weg des „Weißen Goldes“ erklärt, es gibt kleine Käseproben und es wird gezeigt, wie viel Milch für einen Laib Käse gebraucht wird. Wer der Frage, ob es blaue Kartoffeln gibt, auf den Grund gehen will, ist an der Station "Kartoffel" richtig. Aktiv werden, heißt es auch an der Station "Ei". Hier werden große und kleine Hühnereier gewogen und der richtigen Gewichtsklasse zugeordnet.

Gemeinsam mit einer „Bauernhofkatze“ geht es bei einem Quiz auf die Jagd nach den richtigen Antworten und nach "Mäusen", die es am Schluss als kleinen Gewinn am Stand von "Landfrauen machen Schule" gibt. Fürs Mitmachen an allen fünf Stationen verteilt auch das i.m.a-Team zur Belohnung kleine Präsente, die weiteres Wissen zur Landwirtschaft vermitteln.

Gebündeltes Informationsangebot

Am gemeinschaftlichen Stand in Halle 9 finden alle zusammen: Verbraucher, die mehr wissen wollen über die Herkunft ihrer Nahrungsmittel und die Lebensmittelproduktion, Lehrkräfte, die sich über Bildungsmöglichkeiten auf dem Bauernhof informieren wollen und Unterstützung für ihre Schularbeit suchen sowie Landwirte, die Interesse an Ideen haben, wie sie als kompetente Gesprächspartner Einblick in die Landwirtschaft geben können. Mit ihren Angeboten gehen  der i.m.a e.V., „Landfrauen machen Schule“ und die „Interessengemeinschaft Lernort Bauernhof – Erlebnishöfe in Bayern“ gezielt auf die verschiedenen Interessen ein.

Der i.m.a e.V. fungiert dabei als Schnittstelle der Wissensvermittlung. Diese Aufgabe erfüllt der gemeinnützige Verein seit mehr als sechzig Jahren mit wachsendem Erfolg. Mit seinen Lehr- und Lernmaterialien unterstützt er Pädagogen bei der Wissensvermittlung landwirtschaftlicher Themen im Schulunterricht. Als Partner der Landwirte stellt er Bäuerinnen und Bauern Materialien für ihre Verbraucherkommunikation zur Verfügung.

Das Projekt "Landfrauen machen Schule" unterstützt die Ernährungs- und Gesundheitsbildung in Grundschulen und wird mit finanzieller Förderung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten durchgeführt. Dreh- und Angelpunkt ist das Lernen mit allen Sinnen. Im Rahmen einer Bauernhoferkundung und dem Besuch einer Bäuerin an der Schule erfahren die Kinder, wie wertvoll und gesund unsere heimischen Lebensmittel sind und woher sie kommen.

Die „Interessengemeinschaft Lernort Bauernhof – Erlebnishöfe in Bayern“ ist ein Zusammenschluss von staatlich qualifizierten Erlebnisbäuerinnen und Erlebnisbauern, die  ganzheitliche, naturnahe Lern- und Freizeitangebote auf ihren Bauernhöfen anbieten. In einer authentischen Umgebung fördern die erlebnisorientierten Angebote Lernen mit Kopf, Herz und Hand. Vermittelt wird das Wissen vom Ursprung und der Verarbeitung unserer Lebensmittel, wobei die Darstellung von ökologischen Zusammenhängen die Verbraucher zu einem bewussten Konsumverhalten bewegen soll. Jeder Erlebnisbauernhof hat seine eigenen „Highlights“ für alle Alters- und verschiedenen Zielgruppen.

Zu finden ist der Gemeinschaftsstandort in Halle 9, Stand-Nummern 9014, 9015 und 9016. Informationen zum Angebot für Kinder und alle weiteren Hinweise zum Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest in München finden Sie auf dieser Seite.