ausstellerverzeichnis kontakt aussteller login
logo ballons
Für Kinder wird das Tierzelt das größte Erlebnis auf dem ZLF werden.



Große Momente für kleine Besucher

Auf dem Landwirtschaftsfest kommen Kinder auf ihre Kosten

„Landwirt-schaf(f)t Heimat“: Unter diesem Motto sind die Tore von Münchens größtem Bauernhof auf der Theresienwiese neun Tage lang geöffnet. Einen besonderen Stellenwert dabei haben die Tierhaltung und die Erzeugung unserer Lebensmittel. Kinder können dabei nicht nur viel lernen, sondern vor allem jede Menge erleben.  


Das Tierzelt (Halle 14) ist sicherlich ein Höhepunkt für viele Kinder. Hier finden rund 800 Tiere – Pferde, Rinder, Schweine, Ziegen und Schafe sowie Geflügel, Kaninchen, Fische und ein Bienenvolk eine Heimat auf Zeit. Aus unmittelbarer Nähe können Küken beim Schlüpfen beobachtet werden.
Kuhstall live: Wer wissen will, wie Milchkühe ihren „Alltag“ verbringen, hat dazu erstmals auf dem ZLF Gelegenheit. 19 Milchkühe zeigen, was in einem modernen, hellen und luftigen Laufstall den ganzen Tag über passiert: vom Füttern, Fressen und Verdauen, übers Entmisten, bis zum Melken am Melkroboter und Dösen.

Im Großen Ring gibt es darüber hinaus packende Tiervorführungen. Bei einer Reihe von Mitmachaktionen in mehreren Hallen und auf dem ZLF-Gelände können die jungen Besucher auch kleine Preise gewinnen.
Im Flyer „ZLF für Kinder“ sind verschiedene Stationen auf dem gesamten ZLF-Gelände zusammengestellt, die besonders für Kinder interessant sind.

Landwirtschaft und Schule
In Halle 9 (Stand 9014) können sich Schüler/innen intensiver mit den heimischen Lebensmitteln auseinandersetzen. An den fünf Stationen zu den Themen Kartoffel, Milch, Getreide, Tier (Schwein, Geflügel, Biene) und Eier vermitteln die Landfrauen im Bayerischen Bauernverband mit dem Projekt „Landfrauen machen Schule“, die Interessengemeinschaft Lernort Bauernhof – Erlebnishöfe in Bayern und der information.medien.agrar e. V wichtige Informationen.
Und es heißt ‚Mitmachen‘! – Wie viel Milch steckt in einem Käselaib, gibt es blaue Kartoffeln, woher kommen Chicken Nuggets und wie fleißig sind Bienen wirklich? Wer die interaktiven Info-Stelen sorgsam liest und an den betreuten Stelen gut aufpasst, findet die richtigen Antworten. Ein Quiz verknüpft die Stationen.

In Halle 9 (Stand 9009) informiert der BBV u. a. auch zu den Leistungen des bayerischen Ackerbaus, angefangen von der Getreideproduktion bis hin zu Umweltleistungen wie zum Beispiel „Blühende Rahmen“. Hier können „kleine Bauern“ Rapsöl selber pressen und Getreide vermahlen.